Freitag, 27. April 2012

Erste Erfolge im Low!


Begonnen hat der Abend recht zwanglos mit einer neue Bekanntschaft, einem freundlichem Leser meines Blogs. Der Gute ist bei RvB, worüber wir etwas plauderten, und hat seit zwei Wochen eben diesen PvP Alt. Nach einer Weile hatten wir uns dazu entschlossen ein kleines Rifter Duell zu machen.



Ich muss dazu sagen, rein SP technisch war ich schon klar im Vorteil da er ja doch Char ja doch noch etwas jünger ist als Terak. Auch meine Fittings waren eindeutig teurer. Bei unserem ersten Duell hatte ich ein etwas seltsam Armor Fitting verwendet und musste doch starken Gebrauch von meinem Repper machen – ich muss zugeben, zuerst war ich recht besorgt dass ich es verliere. Bei unserem zweiten Duell bin ich dann wieder auf mein Standard Fitting mit Damage Rigs und 200mm Armor Plate gewechselt und habe es dann auch klar gewonnen.



Kontakte wurden geaddet und wir haben gesagt: „Später machen wir noch was!“ Dann war ich erst mal eine Zeit weg.

Als ich dann wieder da war haben wir mal überlegt, WAS machen wir jetzt? Gute Frage. Can flippen? Suicide ganken? Nach ein paar Minuten haben wir uns dann entschlossen „Ach ist doch egal, lass uns ins Low platzen gehen!“ Gesagt getan, nach kurzen Überlegungen haben wir uns für einen Anfangspunkt entschieden, sind ins TS und los geflogen.

Nach und nach haben wir dann einige Systeme abgeklappert – immer schön die Belts abgesucht, gefunden aber eher weniger. In einem System hat der Heinrich dann mal mit einer Wolf und einer Tornado Katz und Maus gespielt, aber angegriffen haben wir sie dann lieber doch nicht (auch wenn Heinrich mal einen Treffer von der Tornado kassierte und fast hinüber war) und sind wieder weiter gezogen.

Als wir dann im letzten System unsere Runde machte kam das Highlight des Abends! Der Lokal war recht gut gefüllt und als wir gerade durch die Belts warpten war plötzliche eine Rifter auf dem directional Scanner, dann noch eine und es wurden immer mehr. „Ey was geht denn jetzt ab?“ war so ca. unser gemeinsamer Gedanke. Als ich gerade aus dem Top Belts rauswarpte sah ich eine Rifter in den Belt springen. Wir haben uns also kurz beraten, mit dem Ergebnis – wir werden vermutlich gleich sterben. Also sind wir beide zurück in den Belt gesprungen, aus zwei verschiedenen Richtungen auf 100 km.

Da waren tatsächlich sieben Russen in Riftern und einer in einer anderen Fregatte dabei die Rats im Belt zu killen! Ich warte zuerst ein bisschen ab und sehe schon, da kommt eine Ratte und drei von den Russen langsam auf mich zu, waren ja über 100km entfernt. Ein anderer von den Russen griffen den Heinrich an, „Scheiße der hat mich... warte, ich bekomm den down!“ meinte er dabei. Was ihm auch gelang, er musste sich dann aber zurückziehen als noch zwei von ihnen ihn gleichzeitig angriffen. War recht knapp aber er ist noch weggekommen.

Währenddessen haben die welche auf mich zu kamen die eine Ratte gekillt und einer von den Russen hat wieder abgedreht. Die zwei anderen sind weiter, mit etwas Abstand, auf mich zu. Der erste war in Range und griff mich sofort an und scrambelte mich. Ich gleich mal meine Waffen overheatet und zurück geschossen. Da sehe ich schon der geht gut down – da war dann der zweite auch schon an mir drann also den Repper auch noch overheatet und eingeschalten. Der erste platz und ich wechsle natürlich sofort auf den zweiten, bei mir sah es noch gut aus. Kurz darauf hat auch der das Zeitliche gesegnet und ich bin vorerst schnell an die nächste Station gedockt um wieder voll zu sein.

Im TS haben wir uns dabei schon gefreut wie zwei Kinder die in einem LKW voller Süßigkeiten sitzen, „Kills kills kills! Yeah!“ Der Blutdurst war damit natürlich geweckt und wir wollten mehr! Als wir dann wieder zurück in den Belt warpten war dort noch eine Rifter, eine Bellicose und eine Caracal. Wir haben uns also gesagt, dass wir uns zuerst schnell die Rifter schnappen und uns dann um die Cruiser kümmern. Leider waren die zwei Cruiser nicht daran interessiert ihrem Kollegen in der Rifter zu helfen und warpten raus als wir ihn angriffen. Um diese Enttäuschung zu verarbeiten haben wir dann halt noch die (leider leere, ohne Implants) Pod des Rifterpiloten geknackt.

Voller Motivation haben wir dann noch weitere Gegner gesucht aber scheinbar ist ihnen die Lust am kämpfen vergangen. Also wurde noch der GCC aus gesessen und der Abend für erfolgreich sowie auch beendet erklärt.

Kommentare:

  1. Die Tornadoe haettet ihr vielleicht angehen koennen wenn ihr schnell nah ran kommt. Er hat weder neut noch drohnen mit denen er euch gefaehlich werden kann.

    Manchmal lohnt es sich jemanden nur etwas anzuschissen und zu pointen. Dann etwas warten, es kann sein das dann seine Freunde zurueck kommen um ihn zu helfen.

    Viel glueck
    o/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre auch der Plan gewesen bei der Tornardo aber leider sind die beiden (also zusammen mit der Wolf) permanent auf einem Haufen gesessen.

      Stimmt hätten wir bei der Rifter versuche können, danke für den Tip - fürs nächste mal dann

      Löschen